Design Tipps

So finden Sie den für Sie geeigneten Schmuckdraht
49 Stränge

Abbildung: Schmuckdraht mit 49 Strängen

Der von professionellen Schmuckdesignern bevorzugte Schmuckdraht mit der höchsten Flexibilität. Unübertroffen in seiner Stärke, Weichheit und Flexibilität. Er ist frei von inneren Spannungen, daher gibt es keine unschönen "Korkenzieher-Effekte".
19 Stränge

Abbildung: Schmuckdraht mit 19 Strängen

Dieser ideale Allround-Schmuckdraht vereint sehr gute Stärke und Flexibilität mit einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis. Er ist frei von inneren Spannungen, daher gibt es keine unschönen "Korkenzieher-Effekte".

7 Stränge

Abbildung: Schmuckdraht mit 7 Strängen

Gute Flexibilität und Stärke zeichnen diesen Schmuckdraht aus. Unübertroffen sein breites Farbspektrum und der wirtschaftliche Preis.

 
Geknüpfte oder ungeknüpfte Halskette?
Abbildung: Geknüpfte oder ungeknüpfte Halskette

Es sprechen viele Gründe dafür, eine Halskette durchgehend zu knüpfen:

Größere Sicherheit
Beim Bruch der Kette fallen nicht alle Perlen lose heraus.

Mehr Beweglichkeit
Geknotete Ketten liegen schöner am Körper an und bringen die einzelnen Perlen besser zur Geltung.

Längere Haltbarkeit
Zwischen den Perlen und Steinen entstehen über einen längeren Zeitraum keine großen sichtbaren Zwischenräume

Besserer Schutz
Perlen, Steine und Zubehörteile reiben sich nicht aneinander

 
Wozu verwendet man ein Bouillon?
Abbildung: Wozu verwendet man ein Bouillon?
Geben Sie Ihrer Halskette einen professionellen und schönen Abschluss: ziehen Sie ein Bouillon oder Perlspiraldraht (French Wire) über die Enden der Perlseide. Das schützt Ihren Schmuck gegen Fadenbruch an der Schließe.
 
Was sollte bei der Verwendung von Perlnadeln beachtet werden?

Damit der Faden beim Auffädeln der Perlen nicht im Nadelöhr reißt, sollten Sie folgendes beachten:

  • Wählen Sie die Größe der Perlnadel entsprechend Ihrer Fadenstärke aus. Aus diesem Grund bietet GRIFFIN Ihnen drei unterschiedliche Nadelgrößen an.
  • Verwenden Sie immer Perlnadeln, die aus verdrehtem Draht hergestellt sind.Andere Nadeln können den Faden beschädigen.
  • Drücken Sie das Nadelöhr nach dem Einfädeln des Fadens vorsichtig mit einer kleinen Zange (z.B. GRIFFIN Flachzange) zusammen. So laufen die Nadel und der doppelte Faden später reibungslos durch die Bohrungen der Perlen.
Produktbild: Perlnadeln
 
Wie verknote ich Illusion Cord bzw. Jewelry Elastic Cord?
Beispiel für Knoten
Illusion Cord bzw. Jewelry Elastic Cord können als Abschluss auch verknotet werden. Damit der Knoten, z.B. in einer Perle versteckt werden kann bohren wir ein etwas größeres Loch in die Perle. Alternativ kann auch eine Hohlkugel verwendet werden. Wir machen drei halbe Knoten und ziehen diese fest an. Achten Sie darauf, den Knoten unter leichter Spannung des Fadens zu machen, damit keine ungewollte Lücke zwischen den Perlen/Schmucksteinen entsteht.
 
Wie arbeite ich mit Quetschröhrchen (Crimps)?
Beispiel für das arbeiten mit Quetschröhrchen (Crimps), Phase 1
Phase 1:
Platzieren Sie das Quetschröhrchen mit dem durchgezogenen Schmuckdraht im zweiten Oval (das mit der kleinen Wölbung) der Crimp-Zange und schließen Sie die Zange fest um das Quetschröhrchen.
 
Beispiel für das arbeiten mit Quetschröhrchen (Crimps), Phase 2
Phase 2:
Legen Sie das Quetschröhrchen auf der Seite liegend in die andere Zangenöffnung und pressen Sie diese fest zusammen. Jetzt hat das Quetschröhrchen wieder seinen runden Durchmesser und sitzt fest am Schmuckdraht an.
 
Wie werden Endkappen am Faden bzw. Draht befestigt?
Beispiel für Endkappen am Faden/Draht
1. Faden/Draht in die Endkappe stecken 2. Endkappe mit der Crimp-
Zange zusammendrücken
3. Fertig ist das Endteil

 Zurück

Schnellkontakt
Katalog mit Preisliste
Persönlicher Kontakt
Parse Time: 0.196s